03.05.2014 THL-Abnahme

2 Gruppen legten das THL-Abzeichen mit Bravour ab....

Zwei Gruppen legten im THL-Leistungstest ihre Abzeichen in Bronze, Silber und Gold  ab.

 

Eine hervorragende Arbeit haben am Samstag zwei mal neun Aktive der Stützpunktfeuerwehr Prackenbach bei ihrer THL-Leistungsprüfung (technische Hilfeleistung) der Variante I nach den neuen Richtlinien wieder wie gewohnt hingelegt. In der ersten Gruppe erreichten vier die Stufe 3 (Gold) und fünf die Stufe 2 (Silber).

Nicht minder legte sich die Gruppe zwei ins Zeug, von denen vier die Stufe 2 (Silber) und fünf sich über die erste Stufe 1 (Bronze) freuten. Ausgebildet haben die beiden Gruppen Thomas Fleischmann und Michael Holzapfel, denen es wohl zu verdanken war, dass sie eine super Leistung an den Tag legten.

Bei dieser Variante kommen einige Punkte hinzu, so dass die Leistungsprüfung insgesamt mehr praxisorientiert wird. Neu ist dabei ein „Unfallfahrzeug“ mit einer eingeklemmten Person, die betreut werden muss. Auch werden die benötigten Geräte gesondert aufgebaut.

Was ebenso neu ist, sind auch Zusatzaufgaben, die jede Gruppe absolvieren muss. Dabei muss die Inbetriebnahme von verschiedenen Ausrüstungsgegenständen zur THL erklärt werden. Großer Wert wird auf sicheren Umgang mit den entsprechenden Geräten gelegt, wobei die Verwendung von Motorsägen, Trennschleifer, hydraulischen Rettungssatz oder Greifzug erklärt werden.

Als Schiedsrichter fungierten Bernhard Hacker (Zugführer bei der FW Viechtach), 1. Kdt. Franz Holzapfel, Prackenbach und 2. Kdt. Siegfried Engl, Moosbach. Bei der Übergabe der Leistungsabzeichen gratulierte auch Vorsitzender Markus Penzkofer-Ecker. Ebenfalls anwesend als Gast war der frühere Vorsitzende Alfons Krieger.

Siegfried Engl lobte die Aktiven für ihre ruhige und bedachte Arbeit, wie man sie in Prackenbach gewohnt ist. Er dankte den Ausbildern und gratulierte den Prüflingen zu ihrem Erfolg und bat sie, der Feuerwehr treu  zu bleiben.

Kdt. Franz Holzapfel dankte den Prüflingen, dass sie sich Zeit genommen haben, auch für die fleißigen Übungen. Ihr habt gut gearbeitet,  lobte er sie  und erwähnte dankend auch die Ausbilder, Helfer und seine Schiedsrichterkollegen. Es sei schön, wenn man zusammen hält, meinte er, wobei er dabei auch die  Kameraden aus Ruhmannsdorf hervor hob, die mitgemacht haben, was in jedem Fall die Kameradschaft fördert.“Merkt euch, die Feuerwehr kann nie etwas alleine tun“ , merkte  er an  und lud anschließend alle zu einer Brotzeit ins Gasthaus Klein ein.

Folgende Stufen wurden durch die Teilnehmer abgelegt:

Stufe 1 (Bronze) ME Bettina Heiland, ATF Martin Handlos, STM Andre` Achatz, ATM Patrik Weber, STF Michael Fleischmann

Stufe 2 (Silber) GF Michael Holzapfel, MA Johannes Högerl, WTM Stefanie Bartl, WTF Carina Fleischmann, GF Michael Holzapfel, ATM Alexander Holzapfel, WTM Christian Gierl, ATF Josef Högerl, STM Mario Feldmeier

Stufe 3 (Gold) MA Martin Haimerl, WTF Thomas Penzkofer, ME Thomas Schötz, STF Mathias Eckl.

  • a
  • b-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • c-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • d-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • e-2017_04_18-14_50_14-UTC

 

Text & Bilder: FFW Prackenbach