28.01.2011 3. Kl. im Feuerwehrhaus

r 3. Klasse zu Besuch bei der FFW Prackenbach.

 

Am Vormittag, des 28.01.2011,  verlegte die 3.Klasse der Grundschule Prackenbach ihren Unterrichtsraum in das Feuerwehrgerätehaus Prackenbach.

 

Dort wurden die 25 Kinder mit ihrer Lehrerin Frau Hartl vom 1. Kdt. Holzapfel Franz recht herzlich begrüßt.

Sofort wurde der Kommandant mit den vielen Fragen, die die Kinder vorbereitet hatten, bombardiert, die er gerne beantwortete.

Anschliesend erklärten die Kameraden der Feuerwehr Prackenbach ausführlich die beiden Feuerwehrfahrzeuge.  Auch einen voll ausgerüsteten Kameraden mit Atemschutz stellte man den Kindern vor. Natürlich bot man den Kindern immer wieder die Möglichkeit konkret ihre Fragen zu stellen.

Außerdem konnten sich die Kinder noch im Zielspritzen mit der Kübelspritze betätigen, was natürlich für eine Menge Gaudi und Spass sorgte.

Zum Schluß bedankte sich Kdt. Holzapfel noch bei der Lehrerin Frau Hartl und den Kindern für ihr Interesse und ihre rege Mitarbeit und belohnte sie mit kleinen Geschenken.

Ebenso bedankte er sich bei den Helfern Pritzl Stefan, Krieger Martin, Haimerl Martin und Sobania Kurt,  sowie bei der hiesigen Pressefrau Frau Holzfurtner Gretl recht herzlich und freut sich schon aufs nächste Jahr, wenn wieder eine 3. Klasse  die Feuerwehr besucht.

  • a-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • b-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • c-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • d-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • e-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • f-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • g-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • h-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • i-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • j-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • k-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • l-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • m-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • n-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • p-2017_04_18-14_50_14-UTC
  • r

25 Kinder inspizierten das Feuerhaus

Drittklässler löcherten den Kommandanten mit ihren Fragen

Prackenbach. Eine willkommene Schulstunde stand am Freitag auf dem Lehrplan der dritten Klasse der Grundschule Prackenbach, als sie mit ihrer Lehrkraft Katrin Hartl dem Feuerhaus einen Besuch abstatteten. .

Zuvor hatten die Kinder in einer Unterrichtsstunde Verschiedenes über die Aufgaben der Feuerwehr und deren Ausrüstung gehört und eine Menge Fragen vorbereitet, die ihnen zunächst der 1. Kommandant Franz Holzapfel bereitwillig beantwortete.

Die Kinder erfuhren, dass seit dem 5. Oktober 2010 die Feuerwehr über die Leitstelle in Straubing alarmiert wird, das früher über die Polizei getätigt wurde, dass die Feuerwehr Prackenbach 1874 gegründet wurde und derzeit 256 Mitglieder, davon 56 Aktive incl. sieben Damen zählt. Wie lange es dauert, bis nach der Alarmierung die Feuerwehr ausrückt, wie viele Feuerwehrautos die Wehr besitzt und wie viele Meter die längste Leiter hat. Die wissbegierigen Kinder wollten auch wissen, wie viele Einsätze die Feuerwehr jährlich zu bewältigen haben. Auch dass das Tanklöschfahrzeug (TLF) 2500 Liter Wasser fasst und hauptsächlich für Technische Hilfeleistung eingesetzt wird, erfuhren die Kinder.

Anschließend erklärte Franz Holzapfel und Kurt Sobania den Kindern in zwei Gruppen die Feuerwehrfahrzeuge. Dann verfolgten die Schüler gespannt , als ihnen die übrigen Wehrmänner (Atemschutzwart Stefan Pritzl, Gerätewart Martin Haimerl und Atemschutzgeräteträger Martin Krieger) die verschiedenen Gerätschaften incl. Rettungsspreizer erklärten. Sie staunten auch nicht schlecht, als ihnen Martin Krieger ein Atemschutzgerät nebst Ausrüstung vorführte und Stefan Pritzl die Erklärung dazu gab.

Auch im Führerhaus durften sich die Kinder umschauen, so dass sie letztendlich die ganz andere Schulstunde sichtlich genossen.

Die Kinder verabschiedeten sich bei den Feuerwehrmännern und Lehrerin Katrin Hartl bedankte sich für die freundliche Aufnahme und die verschiedenen, kindgerechten Erklärungen.

 

Text & Bilder: mh & FFW Prackenbach