29.01.2020 VU B85-Unterrubendorf

VU mit LKW´s und einem PKW.

Am 29. Januar kam es gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße 85 Höhe Oberrubendorf  auf schneeglatter Fahrbahn zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem LKW, dabei wurde der PKW-Fahrer leicht verletzt und zu weiteren Untersuchungen vom Rettungsdienst mit ins Krankenhaus genommen. Des Weiteren blockierten mehrere hängengebliebene LKW beide Fahrspuren, sodass nichts mehr weiter ging. Die alarmierten Feuerwehren Moosbach, Prackenbach und Ruhmannsdorf leiteten während der Unfallaufnahme und dem Räumen der Einsatzstelle den Verkehr um. Im Anschluss wurde durch den Winterdienst die freie Fahrbahnseite geräumt und dann der Verkehr auf die Gegenspur geleitet, um auch die andere Fahrspur wieder schneefrei zu bekommen.

Einsatzdauer ca. 1,5 Stunden

Im Einsatz waren HLF und LF 8 mit 22 Einsatzkräften

 

Eine Kettenreaktion an unglücklichen Umständen hat am späten Mittwochnachmittag auf der B85 auf Höhe Prackenbach (Landkreis Regen) einen Verkehrsunfall ausgelöst. Angefangen hat alles mit einer schneeglatten Straße, am Ende gab es eine gesperrte Bundesstraße und einen Verletzten.

Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage der PNP mitteilt, war ein Sattelschlepper auf der B85 Richtung Moosbach unterwegs - bergauf. Wegen Schneeglätte sei er mitten auf der Straße steckengeblieben und konnte nicht weiterfahren. Andere Fahrzeuge hätten den Lkw daraufhin überholt. Zwei Autofahrer, die in die Gegenrichtung unterwegs waren, bremsten und ließen die anderen Fahrzeuge den gestrandeten Sattelschlepper überholen.

 

Ein weiterer Lkw-Fahrer übersah die zwei vor ihm stehenden Autos und fuhr auf den hinteren Pkw auf, der sich wiederum auf das Auto vor ihm schob. Der Autofahrer in der Mitte wurde dabei laut Polizei leicht verletzt. Während der knapp einstündigen Bergungsarbeiten - zu dem zuallererst ein Schneepflug anrücken musste - war die B85 komplett gesperrt. Es kam zu langen Staus.

Quelle Text: PNP

  • a
  • b
  • c

Text & Bilder: FFW Prackenbach