27. bis 30. Juni 2003

Patenverein beim 130jährigen Gründungsfest der FF Moosbach

Ein strahlend schönes dreifaches Geburtstagsfest. Fast 80 Vereine kamen an den drei ersten Festtagen nach Moosbach - Herrlicher Festzug durch das geschmückte Dorf
27. Oktober 2002

Herbststurm 2002

Im Herbst 2002 waren wir durch einen starken Herbststurm gefordert
12. & 13. August 2002

Hochwassereinsatz in Prackenbach

2002 waren wir durch Hochwasser im Gemeindegebiet stark gefordert
März - Mai 2002

Truppmannausbildung in Prackenbach

Prackenbach wurde diesmal als einer von drei Standorten für die Truppmannausbildung ausgewählt. Teilweise waren auf den jeweils am Dienstag Abend stattfindenden Unterrichten und praktischen Übungen über 60 Teilnehmer von Feuerwehren aus der Umgebung anwesend.
09. Mai 2001

Kein Tag wie jeder andere ! Teil 2

0:23 Meldung: Brand eines Bienenhauses zwischen Ruhmannsdorf und Kraftwerk Höllenstein. / Beim Eintreffen der Feuerwehren lodern im Wald auf ca. 1 km Strecke 6 verschiedene Bände / War das Brandstiftung?
17. April 2000

Großbrand auf dem Bauernhof Lorenz in Schwarzendorf

Ein nächtliches Feuer richtet fast eine Million Mark Schaden an. Das Gebläse "Typhoon" der FF Prackenbach rettet die Rinder im Stall.
02. bis 04. Juli 1999

125jähriges Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Prackenbach

Höhepunkt der letzten 125 Jahre war das Gründungsfest das bei strahlendem Wetter gefeiert werden konnte.
24. bis 26. Juli 1998

25jähriges Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Ruhmannsdorf

Höhepunkt des Jahres 1998 für die FFW Prackenbach war die Patenschaft beim 125jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Ruhmannsdorf. Mit der Patenbraut Anette Fraundorfner als Aushängeschild wurde 3 Tage bei bester Stimmung und Kameradschaft in Krailing gefeiert.
05. Mai 1996

Kein Tag wie jeder andere ! Teil 1

2.45 Uhr Brand des Anwesens Miethaner in Höfen ( Kollnburg) / 4.00 Uhr Brand einer Scheune in Rechertsried (Kollnburg) / 12.00 Uhr Milchtankzug kippt auf der B 85 bei Prackenbach um / 12.15 Uhr Brand einer Scheune in Hochstraß (Kollnburg)
1993

Tragkraftspritze TS 8/8

1993 wurde für die Wehr eine neue Tragkraftspritze TS 8/8 der Marke Rosenbauer BMW-Motor mit 45 PS für Gesamtkosten von ca. 18.000,- DM angeschafft. Die Einweihung fand am 18. Juli 1993 statt. In diesem Rahmen wurde gleichzeitig das Leistungsabzeichen in Bronze an die Damenlöschgruppe der Wehr Prackenbach überreicht
01. August 1991

Hochwasserkatastrophe

Am 01. August 1991 suchte eine große Hochwasserkatastrophe den Ort Prackenbach heim. Die Feuerwehr war 3 Tage beinahe ununterbrochen im Einsatz, um schnellstmöglich die nötige Hilfe zu leisten.
1989

LF 8 IVECO Magirus

Das Löschfahrzeug LF 8 IVECO Magirus mit 140 PS Leistung wurde angeschafft. Die Anschaffungskosten beliefen sich auf ca. 190.000,- DM.
1985

Bereit für THL

Rettungsschere, Spreizer und 18 Meldeempfänger wurden angeschafft
17. Dezember 1980

Neues Tanklöschfahrzeug

Am 17. Dezember 1980 schuf die Wehr ein neues Tanklöschfahrzeug TLF 16/24 Magirus Deutz mit 192 PS Leistung an. Der Kaufpreis belief sich auf ca. 200.000,- DM.
1979

Bau des neuen Feuerwehrhauses

Im Januar 1979 wurde mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses in Prackenbach begonnen. Im Mai des selben Jahres konnte das Richtfest gefeiert werden. Die Baukostensumme betrug 880.000,- DM.
1975

Wissenstest in Prackenbach

1975 hieß es “Jugend vor” bei der Feuerwehr - der Wissenstest für die Jugend wurde erstmals in Prackenbach abgelegt
19. bis 22. Juli 1974

100jähriges Gründungsfest

Die Feuerwehr Prackenbach feierte ihr 100jähriges Gründungsfest zusammen mit 76 anwesenden Gastvereinen.
1964

LF 8 Opel Blitz

1964 wurde ein neues LF 8 Opel Blitz mit 70 PS Leistung angeschafft. Die Kosten beliefen sich samt Zubehör auf ca. 26.000,- DM. Das Fahrzeug war bis 1989 im Einsatz.
1959

Tragkraftspritze Metz TS 8/8

Im Jahr 1959 wurde eine neue Tragkraftspritze Metz TS 8/8 mit VW-Motor 28 PS angeschafft
1953

Neuanschaffung einer Sirene

Die Neuanschaffung einer Sirene wurde im Jahr 1953 beschlossen. Ebenfalls entschied man sich, dass jedes Feuerwehrmitglied mindestens die Generalversammlung und eine Übung besuchen muss, da man ansonsten eine Strafe von 5,- DM erheben würde.
1952

75jähriges Bestehen

Das 75jährige Bestehen der Wehr Prackenbach wurde im Rahmen eines Gründungsfestes gebührend gefeiert. Als Patenverein fungierte die FFW Ruhmannsdorf.
1945

Auto aus Wehrmachtsbeständen

Nach dem 2. Weltkrieg musste man sich im Jahre 1945 zunächst mit einem Auto aus Wehrmachtsbeständen behelfen. Das fast völlig demolierte LF 15 wurde von Michl Maurer und Xaver Gierl wieder einsatztauglich hergerichtet. Das Auto tat bis ins Jahr 1963 seinen Dienst.
1939

Tätigkeit des Vereins eingestellt

In den Kriegswirren um das Jahr 1939 wurde die Tätigkeit des Vereins ganz eingestellt. Das Feuerlöschwesen versahen noch einige ältere Männer und jungen Frauen, die man dafür verpflichtet hatte.
1931

Bau eines neuen Feuerwehrhauses

Für den Bau eines neuen Feuerwehrhauses mit neuzeitlichem Schlauchtrockenturm entschied man sich im Jahr 1931.
26. Mai 1930

55. Bezirksversammlung

Am 26. Mai 1930 wurde die 55. Bezirksversammlung in Prackenbach abgehalten
17. Juli 1927

50jähriges Gründungsfest

1927 wurde das 50jährige Gründungsfest der FFW Prackenbach gefeiert. Patenverein war die FFW Ruhmannsdorf
1923

Großbrand in Prackenbach

Die beiden Anwesen Frohnauer und Holzer in der Ringstraße standen in Flammen
27. Oktober 1912

Trennung der Kompetenzen

Am 27. Oktober 1912 wurden erstmals durch Wahlen die Kompetenzen der Wehr getrennt: Der Verein dem Vorstand - das Feuerlöschwesen dem Kommandanten
1909

Erste Löschmaschine angeschafft

Aufgrund von 4 Großbränden in Prackenbach und Umgebung im Jahre 1908, z. B. ein Großfeuer in Harrling, wurde 1909 die erste Löschmaschine angeschafft.
10. Januar 1892

Erster Beschluß

Der Verwaltungsrat der freiwilligen Feuerwehr Prackenbach beschließt, daß bei einem allenfallsigen auswärtigen Brand eine Wachmannschaft mit 6 Mann und einen Rottenführer im Ort Prackenbach anwesend zurückbleiben muß. Dieselbe hat sich im Vereinslokal zu sammeln und abwechslungsweise bis morgens 5 respektive 4 Uhr das Dorf Prackenbach durch 2 Mann patrollieren zu lassen.
07. Oktober 1877

Erste Protokolle

Über verschiedene Brandeinsätze und die jeweilige Schadensgröße liegen bereits ab dem 07. Oktober 1877 Protokolle vor.
20. Januar 1876

Erste Aufzeichnungen

Aus den ersten Aufzeichnungen über die Feuerwehr Prackenbach geht hervor, daß am 20. Januar 1876 bereits 11 Steigerbeile, 10 Steigergurten und 6 Chargengurten im Wert von 70,- DM angeschafft wurden.
1874

Gründung

Helfen in der Not, ist unser oberstes Gebot ! So dachten sich schon vor über 125 Jahren ein paar beherzte und engagierte Bürger der Gemeinde Prackenbach, als sie im Jahre 1874 die Wehr ins Leben riefen. Einsatzbereitschaft und stete Opfer waren die Grundlage für diesen Aufbau.